Home

Infos zum PZW-Test

PZW – Partnerzentren des Wintersports
Aufnahmetest für Schüler im Inzeller Ludwig Schwabl Sportpark

Ergebnisse Startnummer 1-20 als pdf

Ergebnisse Startnummer 21-45 als pdf

Inzell (hw) - Die Bedeutung einer breit angelegten Talentsuche und -förderung sowie

einer daraus resultierenden Spitzensportförderung ist dem Bayerischen und Deutschen
Skiverband schon früh bewusst geworden. Deshalb wurde bereits im Jahr 2004
gemeinsam vom Kultusministerium und den Wintersportverbänden das Projekt
„Partnerschulen des Wintersports“ ins Leben gerufen.
Sinn und Zweck der „Partnerzentren des Wintersports“ (kurz PZW) ist es, Wintersporttalente
in den Jahrgangsstufen 5 bis 8 heimatnah in den regionalen bayerischen Trainingszentren zu
fördern, sowie schulische und sportliche Ansprüche in Einklang zu bringen.
Entscheidend für die Unterstützung
Konkret bedeutet dies, dass versucht wird, Trainings- und Unterrichtszeiten sowie
Wettkampf- und Prüfungstermine aufeinander abzustimmen. Unterricht, der aufgrund von
Trainings- und Wettkampfmaßnahmen versäumt wurde, wird anschließend nachgeholt, so
dass die Schüler, die auch intensiv Sport betreiben, nicht in ihren schulischen Leistungen
abfallen.
Im Achental kann man diese Förderung im Landschulheim Marquartstein und der Achental
Realschule genießen, für die Region „Traunstein, Ruhpolding, Inzell“ sind dies das
Chiemgau-Gymnasium, die Reiffenstuel Realschule und die Mittelschule Ruhpolding und für
den Raum Berchtesgaden ist es die Christophorusschule.
Ab der Jahrgangsstufe 9 steht dann den aussichtsreichsten Talenten die Möglichkeit offen, an
die Eliteschulen des Sports in Berchtesgaden oder Oberstdorf zu wechseln.
Um in den Genuss der Förderung zu kommen, müssen sich die Schüler der derzeitigen
4.Jahrgangsstufe vor dem Schuljahresbeginn 2017/18 einem sportmotorischen Test
unterziehen und Leistungskriterien, die der Bayrische Skiverband vorgibt, erfüllen.
Wichtiger Termin!
Dieser Test findet am Freitag, dem 31.3.2017 um 15.00 Uhr in der Turnhalle an der Max
Aicher Arena (Eisstadion) in Inzell statt. Alle weiteren Informationen über den Test und der
Anmeldung können auf der Homepage des Chiemgaugymnasiums (Startseite) abgerufen
werden.
www.chg-traunstein.de oder unter Landschulheim Marquartstein www.lshmarquartstein.de/schule/skimodell Die Anmeldung erfolgt online über die Startseite oder
dann für Kurzentschlossene am Freitag vor Ort in der Turnhalle.
Bild Balancieren: Hier ist das Gleichgewichtsgefühl notwendig, um eine möglichst lange
Strecke zu überwinden.
Bild Seitsprünge: In 45 sec. wird die Anzahl der Wiederholungen gezählt, die ein Schüler bei
den Seitsprüngen schafft.
Bild jump: Beim Sprung aus dem Stand wir die Höhe gemessen, die ein Sportler erreicht.
Bild Liegestütz: Bei der Liegestützübung wird die Anzahl der technisch sauber ausgeführten
Liegestütze an einem Stück bzw. ohne Unterbrechung (keine großen Pausen) gewertet.

Balance min

jump min

Liegestütz Einweisung min

Seitsprünge min

Erfolgreiche Saison für Skilangläufer Simon Pfaffinger

Die Sparkassen-Langlauf Tournee, mit insgesamt 5 Rennen hat Simon erfolgreich abgeschlossen.

Er belegte 3x den 1. Platz (Sachrang, Hammer, und Berchtesgaden), 1x Platz 2 in Eisenärzt und 1x Platz 3 in Reit im Winkl bei – 13 ° Kälte. Somit ist er heuer Sieger in der Gesamtwertung der Tournee der Schüler 14 männlich und bester Chiemgauer.

Aufgrund seiner Trainings- und Wettkampfleistungen hat er sich für den Deutschen Schülercup qualifiziert.

In der Pokalwertung dieser 3 Wettkampfwochenenden in Sayda/Erzgebirge, Krün und Ruhpolding belegt er einen beachtlichen 17. Platz.

Von 3. bis  5. Februar fand die Bayerische Meisterschaft in Hirschau statt, dort belegte er den 12. Platz.

Am 26. März findet zum Abschluß der Saison der Meiche-Schier-Gedächtnislauf statt und

am 1. April die Gesamtsiegerehrung in Vachendorf.

DSC 17 Finale3007 min 1 min

Hammer SC Simon 173006 min min

IMG 38333008 min min

Scharitzkehl 17 Simon3005 min min min

Simon 2017 Schülercup Sachrang 1. Platz3004

Sebastian Schwarz Bayerischer Schülermeister im Spezialsprung und Vizemeister in der Nordischen Kombination

Am 23.03. reiste Lorenz Wegscheider mit seiner Mannschaft zum Finale des bayerischen Schüler Cups und bayerischen Schülermeisterschaft nach Oberstdorf an. Voll motiviert ging Sebastian gleich zum Springen auf die K60. Dass die Schanze den jungen Reit im Winkler liegt, hat er schon des Öfteren gezeigt. Bei vier sehr guten Trainingssprüngen von Sebastian konnte das erfolgreiche Wochenende beginnen.

Am Samstagvormittag holte er im BSC Finale den guten 2. Platz. Im anschließenden Kombinationslauf, der als alpine Fahrformen ausgetragen wurde, erreichte der WSV´ler trotz zweier Stürze Rang 11. Nach den alpinen Fahrformen ging es wieder zurück in die Oberstdorfer Erdinger Arena, in der dann das Springen um den bayerischen Meistertitel stattfand.

Dort lieferten Sebastian Schwarz, Simon Mach (TSV Buchenberg) und David Brückl (WSV Rastbüchl) einen spannenden Wettkampf. Sebastian setzte sich mit 58,5m und 57,5m knapp vor Simon Mach mit 58m und 58m durch. Dank seiner hervorragenden Haltung und Telemark Landung holte sich Sebastian den Titel des bayerischen Meisters.

Am Sonntagvormittag ging es für den Nachwuchskombinierer auf die Loipe. Mit einem knappen Vorsprung von 8 Sekunden wurde Sebastian als Erster vor Simon Mach auf die 6 km lange Strecke geschickt. Leider konnte der Reit im Winkler den Vorsprung nicht halten und wurde starker Vizemeister nach dem Laufen hinter dem Allgäuer Simon Mach. 

Baym Kopie

baym2